Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1225) 14 Jahre ohne Führerschein gefahren

    Nürnberg (ots) - Am 21.08.2005, gegen 20.00 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Nürnberger Stadtteil Eibach einen 52-Jährigen im Rahmen einer Verkehrskontrolle. Dabei fiel auf, dass dieser deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Zunächst händigte er den Beamten nur seinen Fahrzeugschein aus und gab an, seinen Führerschein nicht dabei zu haben. Als der Streife der Führerschein in einer Mappe im Fahrzeug auffiel, händigte der 52-Jährige letztlich auch diesen aus.

    Auf der Fahrt zur Dienststelle erhielt die Streife dann ein überraschendes Geständnis des 52-Jährigen. Dieser hatte irgendwann seinen Führerschein verloren und einen Ersatz dafür ausgestellt bekommen. 1991 allerdings musste er seinen Führerschein nach einer Straftat im Straßenverkehr abgeben. Da traf es sich dann ganz gut, als er seinen verloren geglaubten Führerschein in einer Jackentasche wieder fand. Diesen führte er dann immer mit, wenn er mit dem Pkw unterwegs war, um ihn bei einer eventuellen Kontrolle auch vorzeigen zu können. Seine Fahrerlaubnis hatte er jedoch nach der Sperre von 1991 nicht wieder bekommen, da er den MPU-Test nicht bestanden hatte.

    In der Rückschau war der 52-Jährige somit 14 Jahre lang jeden Arbeitstag ca. 100 km zu seiner Arbeitsstelle hin und zurück gefahren. 14 Jahre mal ca. 200 Tage mal ca. 100 km zuzüglich einige Urlaubsreisen ergab die Gesamtstrecke von ca. 300.000 km. Rein rechnerisch einmal die Entfernung von der Erde zum Mond.

    Den Tatverdächtigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und natürlich Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: