Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1051) Polizeibeamten in den Finger gebissen

    Nürnberg (ots) - Am 15.07.2005, gegen 03.45 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Mitte zu einem Einsatz am Parkhaus Sterntor in Nürnberg gerufen. Dort schlug ein 24-jähriger Maler aus der Oberpfalz mit Händen und Füßen gegen die Scheiben mehrerer Geschäfte. Es entstand allerdings kein Schaden. Als der 24-Jährige bei der anschließenden Kontrolle seinen Ausweis aushändigte, flüchtete er plötzlich. Nach kurzer Verfolgung konnte er jedoch festgenommen werden.

    Plötzlich schlug er mit Händen und Füßen um sich und traf dadurch einen Beamten am Bein. Durch den Einsatz von unmittelbarem Zwang wurde der Mann überwältigt und zu Boden gebracht. Dort gelang es dem Beschuldigten allerdings, einen Beamten in den Daumen zu beißen. Trotz heftiger Gegenwehr gelang es dem Beamten zunächst nicht, seinen Daumen aus dem Mund des Beschuldigten zu entfernen. Erst mit Unterstützung mehrerer Kollegen war dies möglich.

    Der geschädigte Polizeibeamte erlitt massive Verletzungen am Daumen und ist dienstunfähig. Er begibt sich in ärztliche Behandlung. Der 24-jährige Maler wird wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Nach Ausnüchterung und Überprüfung der Personalien wurde er wieder entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: