Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (679) Wohnungseinbrüche aufgeklärt - Täter in Haft

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei konnte nach umfangreichen Ermittlungen zwei Männer festnehmen, die seit Beginn des Jahres zahlreiche Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet Nürnberg und Umgebung begangen hatten.

    Gegen einen 37-jährigen Nürnberger erging Mitte Februar 2005 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl, nachdem er für insgesamt fünf Wohnungseinbrüche und einen Kelleraufbruch als dringend tatverdächtig ermittelt wurde. Von März 2003 bis Februar 2005 beging der Mann im gesamten Stadtgebiet Nürnberg die Einbrüche. Dabei hebelte er entweder mit brachialer Gewalt die Wohnungstüren auf oder öffnete unversperrte Türen mit einem Sperrhaken. Anschließend durchsuchte er die Räumlichkeiten und entwendete daraus Wertsachen und Bargeld in Höhe von insgesamt knapp 8.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.300 Euro. Bei der Durchsuchung seines Zimmers fanden die Beamten noch Diebesbeute im Wert von 2.000 Euro, die nach Zuordnung wieder an die Geschädigten ausgehändigt werden konnte. Zu den Tatvorwürfen äußert sich der Beschuldigte nicht. Gegen ihn wird wegen schweren Diebstahls ermittelt.

    Am 09.03.2005 vormittags sollte auf der BAB 9 bei Fischbach ein 36- jähriger Rumäne mit seinem Fahrzeug kontrolliert werden. Der Mann gab allerdings Gas, um sich dieser Verkehrskontrolle zu entziehen, wurde aber kurze Zeit später im Stadtgebiet Nürnberg angehalten und festgenommen. Wie sich sehr schnell herausstellte, war er kurz vorher in eine Wohnung in Lauf an der Pegnitz eingebrochen und hatte dort Schmuck und Bargeld im Wert von ca. 2.000 Euro entwendet. Die Beute fand man wenige Meter neben seinem Fahrzeug entfernt in einem Waldgebiet. Unmittelbar vor der Anhaltung hatte er sie aus dem Fenster geworfen.

    Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige für einen Einbruch in ein Einfamilienhaus im Nürnberger Stadtteil Altenfurt verantwortlich ist. Bei der Durchsuchung seines Hotelzimmers fanden die Beamten nämlich Schmuckstücke, die am 03.03.2005 bei diesem Einbruch entwendet worden waren. Der Wert des Schmucks beträgt ca. 4.000 Euro.

    Der Rumäne gibt beide Einbrüche zu. Auch hier wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft vom Ermittlungsrichter Haftbefehl erlassen. Er wurde wegen schweren Diebstahls angezeigt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: