Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1582) Viele Verkehrsunfälle nach überfrierendem Regen

    Ansbach (ots) - In der Nacht zum Freitag, 17.12.04, sowie in den frühen Morgenstunden kam es in Westmittelfranken nach überfrierendem Regen zu rund zwanzig glättebedingten Verkehrsunfällen. Hierbei wurden acht Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 75.000 Euro. Schwerpunkt des Unfallgeschehens war der östliche Landkreis Ansbach.

    Leicht verletzt wurde ein 22-jähriger Autofahrer gegen 22.00 Uhr zwischen Windsbach und Wolframs-Eschenbach (Lkr. Ansbach). In einer Rechtskurve kam er mit seinem Pkw auf das rechte Bankett und übersteuerte. Nachdem das Auto gegen Büsche und einen Baum stieß, blieb es auf dem Dach liegen. Der Autofahrer musste mit Prellungen ins Krankenhaus Neuendettelsau eingeliefert werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

    Ebenfalls ins Krankenhaus Neuendettelsau musste ein 18-Jähriger eingeliefert werden, nachdem er am 16.12.04 gegen 22.20 Uhr mit seinem Pkw zwischen Heilsbronn und Großhabersdorf auf Höhe der "Weihersmühle" auf spiegelglatter Straße ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Es entstand Totalschaden von 8.500 Euro.

    Auch in ärztliche Behandlung musste sich ein 34-Jähriger Autofahrer begeben, nachdem sich sein Pkw gegen 22.45 Uhr nach einer Schleuderfahrt bei Ansbach-Brodswinden überschlug.

    Kurz vor 05.00 Uhr musste ein 42-jähriger Autofahrer - seinen Angaben zu Folge - wegen eines Wildwechsels zwischen Windsbach und Neuendettelsau stark abbremsen. Sein Fahrzeug schleuderte in den Straßengraben. Der Fahrer zog sich Prellungen zu und musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Am Pkw entstand Totalschaden von rund 6.000 Euro.

    Zwei leicht Verletzte forderte ein Fahrzeugüberschlag gegen 05.20 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Neuendettelsau und Heilsbronn. Der Pkw eines 47-Jährigen war von der Straße abgekommen und kam erst auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer und eine Mitfahrerin wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden am Fahrzeug betrug etwa 6.000 Euro.

    Gegen 06.00 Uhr morgens kam ein 45-jähriger Autolenker auf einer Gefällstrecke zwischen Wattenbach und Immeldorf nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte gegen einen Baum, wobei der Fahrer eine Platzwunde und Prellungen erlitt. Auch hier entstand Totalschaden von etwa 10.000 Euro.

    Nur ein Stück entfernt kam ein 41-Jähriger auf der selben Strecke fast zeitgleich ins Schleudern. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. An seinem Pkw entstand Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

    Glimpflicher gingen dagegen Rutschpartien im Landkreis Ansbach in Herrieden, Merkendorf, Burk, Wilburgstetten und Rothenburg o. d. Tauber aus. Im Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim kam es im Stadtgebiet von Bad Windsheim, Markt Erlbach sowie bei Hagenbüchach zu Glätteunfällen. Es blieb jeweils bei Blechschäden sowie umgefahrenen Verkehrszeichen, Gartenmauern und Zäunen.

    Eine gehörige Portion Glück hatten zwei Fahrzeugführer gegen 05.00 Uhr zwischen Dietenhofen und Münchzell (Lkr. Ansbach). Eine 37- jährige Frau geriet mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr. Beim Zusammenstoß mit dem Pkw eines 26-Jährigen entstand zwar 10.000 Euro Schaden, es wurde jedoch niemand verletzt.

    In Ansbach kam gegen 05.00 Uhr am Beckenweiher ein Streufahrzeug selbst ins Rutschen und schob vier geparkte Fahrzeuge aufeinander. Gesamtschaden hier etwa 10.000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: