Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1436) Wildschweinjagd in Zerzabelshof

    Nürnberg (ots) - Als "Wildschweinjäger" mussten sich mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost am vergangenen Wochenende betätigen.

    Am 21.11.2004, gegen 09.00 Uhr, teilten Anwohner mit, dass sich auf dem ehemaligen Sportgelände der Siedlerschule in Nürnberg- Zerzabelshof vier Wildschweine aufhalten würden. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass eine Bache mit ihren drei nahezu ausgewachsenen Frischlingen auf der Rasenfläche offensichtlich nach Futter Ausschau hielten.

    Zunächst sperrten die Beamten das Gelände ab, um ein unkontrolliertes Entweichen der Tiere zu verhindern. Nachdem die Schweine den Sportplatz nicht verlassen wollten, erlegte der verständigte Jagdpächter mit einem gezielten Schuss einen Frischling. Daraufhin flüchteten die restlichen drei Tiere durch eine freigehaltene "Fluchtgasse", die zuvor errichtet worden war, zurück in den Wald.

    Für die gesamte Aktion musste die Siedlerstraße kurzfristig gesperrt werden, um eine Gefährdung der Anwohner zu vermeiden. Gegen 11.00 Uhr war der Einsatz, an dem zeitweise bis zu fünf Streifenbesatzungen beteiligt waren, beendet. Die "erlegte Sau" wurde vom Jagdpächter abtransportiert.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: