Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1317) Baustellenarbeiter frontal erfasst

    Nürnberg (ots) - Am 02.11.2004, gegen 13.00 Uhr, befuhr ein 84-Jähriger mit seinem Toyota Camry die mittlere Fahrspur des Frankenschnellweges in Nürnberg stadteinwärts. Kurz vor dem Kreuz Hafen übersah der Toyota- Fahrer eine auf dieser Fahrspur eingerichtete und abgesicherte Tagesbaustelle. Er prallte mit seinem Fahrzeug gegen eine Warnbake, zog nach links, schleuderte in die Baustellenabsperrung und erfasste dort frontal einen 27-jährigen Bauarbeiter aus dem Raum München. Der Bauarbeiter wurde zwischen die Mittelschutzplanken geschleudert und musste vom Rettungsdienst mit lebensgefährlichen Verletzungen unverzüglich in eine Nürnberger Klinik gebracht werden. Der Toyota- Fahrer zog sein Fahrzeug anschließend wieder nach rechts und kam nach ca. 150 m auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

    Zur genauen Klärung des Unfallherganges hat die Verkehrspolizei Nürnberg einen Sachverständigen hinzugezogen und das Gewerbeaufsichtsamt eingeschaltet.

    Der Toyota wurde an der Frontpartie stark eingedellt. Herum fliegende Baustellenteile beschädigten auch einen auf der Gegenfahrbahn fahrenden Peugeot leicht, dessen Fahrzeugführerin unverletzt blieb.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: