Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1075) Nach kurzer Flucht festgenommen

    Nürnberg (ots) - Am 27.07.2004, gegen 22.00 Uhr, wollten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West an der U-Bahnhaltestelle in der Rothenburger Straße eine Personenkontrolle durchführen. Als der zu Kontrollierende die Beamten bemerkte, rannte er entgegen der Laufrichtung der Rolltreppe nach unten zur U-Bahn weg. Drei spurtstarke Beamte setzten dem Flüchtenden durch den gesamten U-Bahnverteiler hinterher und konnten ihn schließlich einholen.

    Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich schnell der Grund seiner Flucht heraus. In seinen "ausgebeulten" Socken waren ca. 25 Gramm Marihuana und ca. zwei Gramm Amphetamin versteckt, das beschlagnahmt wurde. Nachdem der Festgenommene seine Personalien nicht nennen wollte, wurde er zur erkennungsdienstlichen Behandlung mitgenommen. In der Dienststelle stellte sich dann heraus, dass gegen den Festgenommenen, ein 25-jähriger Wohnsitzloser, zwei Haftbefehle mit einer Gesamtfreiheitsstrafe von 27 Monaten wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz bestanden.

    Der Tatverdächtige wurde der Justizvollzugsanstalt überstellt und erneut wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: