Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (845) Falsche Handwerker immer noch als Trickdiebe unterwegs

    Nürnberg (ots) - In den letzten Wochen traten wiederholt angebliche Handwerker als Trickdiebe auf. Meistens gaben sich die beiden Männer als Mitarbeiter der Versorgungsbetriebe aus und gaben vor, die Wohnung wegen Wasserrohrbrüchen, zum Wasseruhrablesen bzw. zur Überprüfung der Leitungen betreten zu müssen. Durch geschickte Ablenkungsmanöver gelang es ihnen dann, Geld oder Wertgegenstände zu stehlen.

    Zuletzt traten die beiden Männer am Montag, 14.06.2004, gegen 14.00 Uhr, in der Wodanstraße auf. Als die Tochter der 86-jährigen Wohnungsinhaberin hinzu kam, flüchteten sie ohne Beute.

    Beschreibung: Die beiden Trickdiebe waren ca. 25 Jahre alt, 165 - 170 cm groß und schlank. Einer hatte dunkelblonde Haare und der andere aschblonde kurze Haare und trug eine auffallend schwarze Kappe ähnlich einer Baseballmütze. Außerdem hielt er eine schwarze DIN-A-5-Mappe in der Hand.

    Die Bevölkerung wird vor dem weiteren Auftreten der Trickdiebe gewarnt. Zur Klärung der Straftaten bittet die Polizei um die Mithilfe der Bürger. Wenn angebliche Handwerker vorsprechen und der geringste Verdacht besteht, es könnte sich um falsche Handwerker handeln, sollte sofort die Polizei über Notruf 110 informiert werden. Dies gilt auch für den Fall, dass "Handwerker" von Haus zu Haus ziehen und an den Wohnungstüren läuten.

    Hinweise auf die Trickdiebe erbittet der Kriminaldauerdienst unter Telefon (0911) 211-3333.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: