PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

19.04.2020 – 12:57

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (517) Mutmaßliche Glücksspielrunde in Gaststätte aufgelöst

Nürnberg (ots)

In der Nacht zum Sonntag (19.04.2020) erhielt die Polizei eine Mitteilung über einen illegalen Gaststättenbetrieb in der Nürnberger Innenstadt. Bei der darauffolgenden Kontrolle stießen die Einsatzkräfte offensichtlich auf eine illegale Glücksspielrunde.

Um kurz nach Mitternacht war bei der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte ein anonymer Telefonanruf eingegangen. In einem Lokal am Josephsplatz sollte Betrieb herrschen. Außerdem erging der Hinweis darauf, dass die Besucher der Gaststätte dort ein illegales Glücksspiel veranstalten sollten.

In der Folge kontrollierte die Polizei den Gastrobetrieb mit mehreren Streifen und einem Diensthund. Bereits beim Eintreffen an der Gaststätte versuchten mehrere Personen vergeblich, das Lokal über einen Hinterausgang zu verlassen. Insgesamt hielten die Polizeibeamten 14 Personen fest.

Für die Einsatzkräfte erhärtete sich der Verdacht, auf eine illegale Glücksspielrunde getroffen zu sein. Unter anderem fanden die Polizisten in dem Lokal entsprechende Spielutensilien sowie bei den anwesenden Personen mehrere tausend Euro Bargeld. Im Zuge der ersten eindeutigen Feststellungen, ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Beschlagnahme der mutmaßlichen Spieleinsätze an. Das betroffene Lokal wurde von den Beamten nach dem Einsatz versiegelt.

Bei der Kontrolle der festgestellten Personen stießen die Beamten außerdem auf Rauschgift. Ein 37-Jähriger führte eine geringe Menge Kokain mit. Darüber hinaus führte die Polizei bei mehreren Personen erkennungsdienstliche Behandlungen durch.

Die angetroffenen Personen werden wegen des Verdachts der Veranstaltung bzw. Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel angezeigt. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Fall übernimmt das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken