Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (816)Unwetter in Fürth

    Fürth (ots) - Mit Beginn des starken Gewitters, welches sich ab ca. 14.30 Uhr von Süden über das gesamte Stadtgebiet zog, liefen bei der Polizei und bei der Feuerwehr die Telefone heiß. Durch Blitze wurden 4 Feuermelder ausgelöst. Ein Blitz traf ein Gartenhaus in der Ronhofer Hauptstraße. Aus Stein wurde der Brand einer Dachgeschosswohnung mitgeteilt. Schäden noch nicht bekannt Durch die starken Wassermassen wurden im Landkreis und im Stadtgebiet die Gullydeckel der Kanalisation herausgedrückt und weggeschwemmt. Die Deckel wurden im pausenlosen Einsatz der Polizei wieder eingesetzt. Von der Feuerwehr wurden bis 16.15 Uhr ca. 80 überflutete Keller -Tendenz steigend- gemeldet. Es wurden 5 Unterführungen für den Pkw-Verkehr vollkommen überflutet und mussten gesperrt werden. An der Siebenbogenbrücke wurde durch ein gebrochenes Kanalsystem eine Schlammlawine ausgelöst, welche den Fußweg zum Teil wegschwemmte. In Stein musste die Rednitzbrücke wegen Überflutung gesperrt werden. Das Palm Beach wurde von der Polizei geräumt, nachdem der Strom ausfiel und Wasser eindrang. Auch hier sind noch keine genaueren Erkenntnisse vorhanden. Die Polizei und die Feuerwehren sind im Augenblick noch damit beschäftigt alle Aufträge abzuarbeiten.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Einsatzzentrale

Telefon:0911/75905-240
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: