Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (689) Tankstellenüberfälle geklärt

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt zwei Überfälle auf Tankstellen klären, die im Februar und März dieses Jahres im Stadtgebiet Nürnberg begangen worden waren.

    Tatverdächtig ist ein 22-jähriger Arbeiter aus Nürnberg. Dieser hatte am 16.02.2003, gegen 02.30 Uhr, eine Angestellte einer Tankstelle in der Ulmenstraße mit einer Schusswaffe bedroht und damit die Herausgabe von 830 Euro erpresst. Anschließend war er mit einem Mountainbike Richtung Vogelweiherstraße geflüchtet und hatte die Schusswaffe, eine Schreckschusspistole, in einen Vorgarten geworfen.

    Am 16.03.2003 überfiel der Tatverdächtige eine Tankstelle in der Gibitzenhofstraße und erpresste ebenfalls unter Vorhalt einer Schusswaffe von dem anwesenden Kassier rund 950 Euro.

    Im Zuge ihrer Ermittlungen stießen die Ermittler auf den 22-Jährigen, der jetzt im Rahmen einer Lichtbildvorlage identifiziert werden konnte.

    Der Tatverdächtige wurde am 14.05.2003 in seiner Wohnung vorläufig festgenommen und legte bei seiner Vernehmung ein umfassendes Geständnis ab. Die Tatkleidung, ein Rollkragenpullover, den er in beiden Fällen zur Tarnung hochgezogen hatte, konnte ebenfalls sichergestellt werden. Die zweite Tatwaffe wird noch gesucht. Der 22-Jährige wollte sich mit den Überfällen Geld für Drogen beschaffen.

    Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft im Laufe des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: