Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (634) Falsches Opfer ausgesucht

    Erlangen (ots) - Das völlig falsche Opfer hat sich ein 40 jähriger Fürther ausgesucht, als er sich am Samstagnachmittag, 03.05.2003, in schamverletzender Weise einer jungen Frau, die mit drei Kindern am Kanal bei Hüttendorf spazieren gegangen ist, gezeigt hat.

    Der Mann hatte die Frau mit den Kindern ( 3 u. 5 Jahre alt) von der gegenüberliegenden Seite des Kanals zunächst beobachtet und schließlich seine Hose ausgezogen und onaniert.

    Sein Pech war allerdings, dass es sich um eine Polizistin der PI Erlangen-Stadt gehandelt hat, die unverzüglich ihren Mann, der ebenfalls als Polizeibeamter in Erlangen Dienst leistet, verständigte. Zusammen nahmen sie den Exhibitionisten noch am Kanal fest und übergaben ihn an ihre Kollegen. Bislang können dem geständigen Mann mindestens 3 gleichgelagerte Taten in den vergangenen Wochen nachgewiesen werden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon:09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: