Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (628) Streit unter Verkehrsteilnehmern eskalierte

    Nürnberg (ots) - Zu einem folgenschweren Streit zwischen einem Rad- und einem Autofahrer kam es am 04.05.2003 gegen 12.00 Uhr in der Gibitzenhofstraße in Nürnberg.

    Beim Abbiegen wurde er aus unbekannten Gründen von einem nachfahrenden Autofahrer beschimpft. Daraufhin notierte sich der Radler das Kennzeichen des Pkw, was den Lenker offensichtlich ebenfalls störte.

    Auf dem Gehweg kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Autofahrer das Fahrrad umwarf und anschließend mehrmals darauf trat. Als der 64-jährige Radler die Polizei verständigen will, droht ihm der 19-jährige Kraftfahrer an, ihn niederzuschlagen. Aus diesem Grund zog der Rentner aus seiner Tasche ein Abwehrspray und sprühte es dem Heranwachsenden ins Gesicht. Dieser wiederum lief zu seinem Auto und holte eine Schreckschusspistole, mit der er den Radfahrer bedrohte. Dieser flüchtete, wurde aber von dem wesentlich jüngeren Mann eingeholt. Aus kurzer Entfernung schoss er dem Radler eine Ladung Gas ins Gesicht. Als sich dieser abwendet, schießt der Autofahrer noch vier Mal auf den 64-Jährigen. Anschließend flüchtete der Kraftfahrer zu Fuß.

    Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zur Festnahme des Heranwachsenden. Seine Waffe hatte er bereits zu Hause versteckt. Sie wurde sichergestellt.

    Die Verletzungen des Fahrradfahrers waren nur leichter Art und wurden ambulant behandelt.

    Den 19-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Verstößen gegen das Waffengesetz. Sein Führerschein wurde sofort sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: