Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (118) Unfall auf der A 7 fordert zwei Menschenleben

    Ansbach (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen Feuchtwangen und Dinkelsbühl (Kreis Ansbach) kamen am späten Mittwochabend, 22.01.2003, zwei Menschen ums Leben. Ein Pkw-Lenker fuhr mit hohem Tempo bei Dunkelheit auf dem Überholstreifen auf einen stehenden Wagen, der kurz vorher die Leitplanken touchiert hatte. Wegen dem schweren Unglück musste die Fahrtrichtung Ulm bis gegen 1 Uhr vollkommen gesperrt werden.

    Gegen 21.15 Uhr war ein 35-Jähriger aus dem Saarland mit seinem Wagen in Richtung Süden unterwegs. Auf dem Beifahrersitz fuhr sein Bruder (46) mit. Aus unklarer Ursache touchierte der Saarländer die Mittelschutzplanke, geriet ins Schleudern und sein Wagen blieb wahrscheinlich nur spärlich beleuchtet auf dem Überholstreifen stehen. Nachdem der Wagenlenker ausgestiegen war, sein Bruder wollte ebenfalls das Auto verlassen, prallte mit großer Wucht ein nachfolgender Pkw-Lenker (34) aus dem südwestlichen Ansbacher Landkreis gegen das stehende Hindernis. Durch den Aufprall stürzte das gerammte Auto um und fing sofort Feuer. In Bruchteilen von Sekunden stand das gesamte Fahrzeug in Flammen. Der noch im Wagen sitzende Beifahrer konnte sich nicht mehr retten und verbrannte. Jede Hilfe kam auch für den auffahrenden 34-jährigen Fahrzeuglenker zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Mit einem schweren Schock musste der Saarländer in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie die Autobahnpolizei erfahren hat, waren die beiden Männer auf dem Weg zu einer Beerdigung in den südbayerischen Raum. Ein Sachverständiger wurde in die Unfallermittlungen mit einbezogen. Auf rund 35.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt. Zur Unglücksstelle wurde auch ein Notfallseelsorger gerufen, der sich um die schockierten Fernreisenden kümmerte, die das schreckliche Unglück miterlebt hatten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: