Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (106) Bei Rauschgiftgeschäft 100 Euro und Handy geraubt

    Nürnberg (ots) - Am 17.01.2003 gegen 16.00 Uhr hatte sich ein 19 Jahre alter Nürnberger mit zwei 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen in Nürnberg-Ziegelstein verabredet. Die zwei jüngeren wollten für den älteren den Kontakt zu einem Mann herstellen, der Haschisch verkaufen würde. Sie brachten ihn auch zu einem 20-Jährigen, der anfangs als Verkäufer auftrat. Plötzlich zog er jedoch einen Schreckschussrevolver und bedrohte damit den 19-Jährigen. Unter Vorhalt der Waffe nahm er ihm die für den vermeintlichen Haschischkauf mitgebrachten 100 Euro und sein Handy ab. Anschließend flüchtete er.

    Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Nürnberg ergaben, dass die zwei Jugendlichen und der 20 Jahre alte Tatverdächtige unter einer Decke steckten. Der 19-Jährige war nur nach Ziegelstein gelockt worden, um ihn zu berauben. Alle drei Tatverdächtigen wurden mittlerweile festgenommen. Gegen sie wird ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet. Der 16-Jährige und der 20-Jährige wurden heute dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: