Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

07.01.2003 – 15:14

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (21) Zweites Todesopfer

    Erlangen (ots)

Am 28.12.02, um 17.50 Uhr, hatte sich auf der A 3, bei Höchstadt, ein tragischer Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 40-jährige Frau aus Köln tödliche Verletzungen erlitten hatte. Ein betrunkener Pkw-Fahrer war mit einem Kleinbus kollidiert, der schleudernd auf der Überholspur zum Stehen gekommen war und dort von einem dritten Pkw gerammt worden war. Wie das Klinikum Nürnberg-Süd mitteilte, verstarb am vergangenen Samstag, 04.01.2003, eine weitere Unfallbeteiligte an ihren schweren Verletzungen. Es handelte sich um die 62-jährige Beifahrerin des dritten Pkw.

    Aufgrund der komplizierten Unfallkonstellation werden Zeugen gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Erlangen unter Tel. 09131/760-414 zu melden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon:09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung