Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

14.05.2018 – 17:20

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (723) Raubüberfall in Wohnung - Polizei bittet um Hinweise

Nürnberg (ots)

Eine 66-jährige Frau wurde heute Nachmittag (14.05.2018) in der Nürnberger Südstadt Opfer eines Raubüberfalls. Die beiden unbekannten Täter überfielen die Seniorin in ihrer Wohnung.

Die beiden Täter hielten sich nach Zeugenaussagen im Zeitraum zwischen 12:30 Uhr und 15:00 Uhr in dem Mehrparteienhaus in der Gaußstraße auf. Unter dem Vorwand, Arbeiten am Balkon durchführen zu müssen, hatten sich die Täter Zugang zur Wohnung der 66-Jährigen verschafft. In diesem Zusammenhang sollen die beiden Unbekannten bereits am Samstag (12.05.2018) an der Wohnung ihres späteren Opfers vorstellig geworden sein. Im Laufe des heutigen Aufenthalts in der Wohnung überwältigten und fesselten die beiden Täter die Seniorin. Die 66-Jährige erlitt bei der Tat leichte Verletzungen und musste im Anschluss in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden.

Täterbeschreibung: 1. Ca. 40 Jahre alt, ca. 165-170 cm groß, dunkle Kleidung (lange Hose, langärmeliges Oberteil), dunkle Baseballkappe

2. Ca. 35 Jahre alt, ca. 165-170 cm groß, dunkle Hose (lang), karierte Jacke (verschmutzt), dunkle Baseballkappe

Nach Zeugenaussagen sollen die beiden Täter während der Tatbegehung zwei weitere Männer in die Wohnung gelassen haben. Von diesen Personen liegt derzeit keine Beschreibung vor.

Das Fachkommissariat für Raubdelikte bei der Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Entsprechende Wahrnehmungen zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen, die am Samstag oder am heutigen Nachmittag in der Gaußstraße aufgefallen sind, können dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken gemeldet werden. Unter der Rufnummer 0911 2112-3333 ist ein Hinweistelefon geschaltet.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken