Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

27.06.2017 – 11:31

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1066) Frau sexuell belästigt

Hilpoltstein (ots)

In den frühen Samstagmorgenstunden (24.06.2017) wurde eine Frau im Gemeindebereich Greding (Lkrs. Roth) in unflätiger Weise belästigt. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Frau befand sich gegen 02:40 Uhr im Bereich des Spielplatzes (Alte Dorfstraße) im Gredinger Ortsteil Großhöbing. Ein bislang Unbekannter fuhr mit seinem Fahrrad einen Feldweg, von der Unterführung der Staatsstraße (St2227) kommend, entlang und sprach die Frau in der Nähe des Spielplatzes an.

Während des Gesprächs entblößte sich der Unbekannte plötzlich und begann die Frau zu begrapschen. Diese wehrte sich, indem sie massiv um sich schlug und schrie, sodass der Unbekannte schließlich die Flucht antrat.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Circa 20 Jahre alt, circa 175 cm groß, kurze, helle Haare, sprach deutsch ohne ausländischen Akzent. Der Mann war mit einer Trachtenhose und einem hellen T-Shirt bekleidet.

Es ist nicht auszuschließen, dass der Mann im Kopf- und Oberkörperbereich durch die oben beschriebenen Schläge Verletzungen erlitt. Möglicherweise war der Unbekannte als Gast bei dem Sonnwendfeuer in Großhöbing und hat kurz vor der Tat das Fest mit dem Fahrrad verlassen.

Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung