Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

21.06.2017 – 15:35

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1027) Beschädigung einer Birke an der Uferpromenade - Zeugenaufruf

Fürth (ots)

Wie mit Pressemeldung 989 vom 14.06.2017 berichtet, wurde Anfang letzter Woche an der Uferpromenade in Fürth die Gedenktafel für zwei ermordete Fürther Juden gestohlen. Vor diesem Hintergrund untersucht die Kriminalpolizei, inwieweit auch die mutwilligen Beschädigungen an einer alten Birke unweit des Tatorts mit dem Diebstahl in Zusammenhang stehen.

Möglicherweise ein und dieselben Täter, die die Gedenktafel vom 12. auf den 13. Juni entwendeten haben, sind auch für die Beschädigungen an der Birke verantwortlich, die von den später ermordeten Fürther Juden gepflanzt wurde. Der Baum steht nur ca. 2 Meter entfernt von der Stelle, wo die Gedenktafel hing und wurde nun schon zum zweiten Mal erheblich beschädigt.

Die erste Sachbeschädigung wurde mutmaßlich zur gleichen Zeit wie der Diebstahl der Gedenktafel verübt und die zweite Tat von gestern auf heute (20. auf 21.06.2017). In beiden Fällen entfernten die Täter mit einem noch unbekannten scharfen Werkzeug einen Teil der Baumrinde und verursachten einen Schaden von weit über eintausend Euro.

Die zuständigen Ermittler des Fachkommissariats für politisch-motivierte Kriminalität der KPI Fürth prüfen einen möglichen Zusammenhang und bitten nochmals um Zeugenhinweise.

Wer Angaben zur Ergreifung der Täter machen kann oder sonst etwas Verdächtiges in Tatortnähe beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Verbindung zu setzen. Die Nummer des Hinweistelefons lautet: 0911 2112-3333.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung