Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (961) Tagischer Verkehrsunfall auf der BAB 7

        Ansbach (ots) - Feuchtwangen (Landkreis Ansbach): Bei einem
Verkehrsunfall auf der  Autobahn zwischen Feuchtwangen und
Dinkelsbühl wurde am späten  Freitagabend ein 10-jähriges Mädchen
aus Aalen schwer verletzt. Der  Fahrer, ihr 24-jähriger Bruder,
erlitt leichte Verletzungen.

  Der 24-jährige Fahrzeuglenker war in Richtung Ulm unterwegs. Sein   Fahrzeug, ein Audi 100, war offensichtlich stark überladen, er kam   von einem Flohmarkt aus  Regensburg. Er fuhr mit ca. 120 km/h auf   der Überholspur und wollte ein Wohnwagengespann überholen. Er geriet  ins Schleudern, überschlug sich und rutschte auf dem Dach liegend  etliche Meter vor dem Wohnwagengespann her.

  Unfallursache dürfte das verlorene linke Hinterrad sein, welches   später am Beginn der Schleuderspur im Mittelbankett gefunden wurde.   Ob sich das Rad aufgrund der Überladung oder durch eine Berührung   mit der Bordsteinkante am Mittel- bankett löste, ist unklar.

  Beim Rutschen auf dem Dach gelangte der rechte Arm des Mädchens ins   Freie. Dabei wurden ihr vier Finger abgetrennt, die offensichtlich   nicht mehr angenäht werden können. Sie kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Dinkelsbühl. Der Fahrer erlitt Schürf- und Schnittwunden  an der linken Hand. Am Pkw entstand Totalschaden von ca. 4000 EUR.

Die Fahrbahn war mit Glasscherben und Flohmarktartikeln übersät. Die Autobahn war für ca. zwei Stunden in Richtung Ulm gesperrt. Der Rückstau betrug teilweise fünf Kilometer.




ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon:0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: