Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1442) Mehrere Einbrüche und Einbruchsversuche im Landkreis

Ansbach (ots) - Im Verlauf des gestrigen Tages (08.08.16) wurden im Landkreis Ansbach fünf Anwesen von Unbekannten angegangen. Einmal wurde eingebrochen, viermal blieb es beim Versuch. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 12:40 Uhr vernahm zunächst eine Bewohnerin eines landwirtschaftlichen Anwesens in Alberndorf (Sachsen bei Ansbach) Geräusche aus einem Stall. Als sie den Stall betrat, bemerkte sie zwei unbekannte Männer, die sofort flüchteten und nach bisherigen Erkenntnissen mit einem in der Nähe geparkten Fahrzeug wegfuhren. Einer der Männer wird wie folgt beschrieben: ca. 175 cm groß, etwa 30 Jahre alt, schlank, trug ein helles, kariertes Hemd, Jeans und Handschuhe.

Um 13:15 Uhr teilte dann die Bewohnerin eines freistehenden Einfamilienhauses im Herriedener Ortsteil Roth über Notruf mit, dass zwei unbekannte Männer versucht hatten, das Wohnhaus über einen angrenzenden Lagerraum zu betreten. Als diese versuchten eine versperrte Tür zu öffnen, trat ihnen die Frau entgegen, worauf die Männer sofort die Flucht ergriffen. Beide sollen mit ausländischem Akzent gesprochen haben.

Bei Dürrwangen kam die Bewohnerin eines landwirtschaftlichen Anwesens (Goschenhof) gegen 14:45 Uhr nach Hause und hörte Geräusche aus der Scheune. Als sie dort nachsah, bemerkte sie, dass ein Unbekannter sich in die Scheune geschlichen hatte, um von dort ins angebaute Wohnhaus zu gelangen. Da die Tür versperrt war, flüchtete er durch ein Fenster der Scheune und warf dabei einen Holzstapel um. Eine Beschreibung des Täters konnte die Frau nicht abgeben.

In Winnetten, einem Ortsteil von Mönchsroth, hebelten unbekannte Einbrecher im Zeitraum zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr eine Tür zum Wohnhaus eines früheren landwirtschaftlichen Anwesens auf und durchsuchten die Räume. Mit einigen hundert Euro Bargeld flüchteten die Täter hier unerkannt. An der aufgehebelten Tür entstand etwa 50 Euro Sachschaden.

Gegen 16:00 Uhr hatte sich ein unbekannter Mann in einen ehemaligen Stall eines Anwesens in Greiselbach (Ortsteil von Wilburgstetten) geschlichen. Als die Bewohnerin Geräusche aus dem Stall hörte, sah sie noch den Unbekannten aus dem Stall rennen. Er kletterte über einen Zaun und stieg in einen mit mehreren Personen besetzten hellblauen Kombi. Der Mann wird beschrieben als etwa 170 cm groß, ca. 30 Jahre, schlank, trug dunkle Schirmmütze und graues T-Shirt.

Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und prüft einen Zusammenhang der fünf Fälle. Weiterhin werden eventuelle Zeugen gebeten, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, oder sonst Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: