Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (783) Drei Tatverdächtige nach körperlicher Auseinandersetzung festgenommen - Haftantrag

Nürnberg (ots) - Am späten Samstagabend (23.04.2016) kam es im Bereich der Regensburger Straße zur einer massiven körperlichen Auseinandersetzung zwischen fünf Personen. Die Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 23:20 Uhr gerieten in einem Linienbus drei Jugendliche und ein 36-Jähriger in einen verbalen Streit. Als der Mann den Bus an einer Haltestelle verließ, folgten ihm die 16- bis 17-Jährigen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen attackierte das Trio dann den Geschädigten. Hierbei sollen sie unter anderem abgebrochene Flaschenhälse eingesetzt haben. Ein 16-Jähriger sei zudem mehrfach mit einem Messer gegen den ehemaligen US-Soldaten vorgegangen.

Dieser konnte alle Angriffe abwehren und erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Einen 35-jährigen Zeugen, der dem Geschädigten zu Hilfe eilte, griffen die Täter ebenfalls an und verletzten ihn leicht am Hinterkopf. Anschließend flüchteten die Täter.

Eine Zivilstreife nahm kurze Zeit später drei Tatverdächtige (16, 16 und 17) aus einem Binnenstaat Südasiens in Tatortnähe fest.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 16-jährigen mutmaßlichen Messerangreifer wegen des Verdachts des versuchten Mordes. Die beiden mutmaßlichen Mittäter müssen sich derzeit wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth werden die drei Beschuldigten heute (24.04.2016) einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. /Christian Daßler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: