Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (50) Linienbus ausgebrannt

      Nürnberg (ots) - Am Morgen des 09.01.2002 war der volle
Linienbus 602 des OVF von Wendelstein kommend über
Röthenbach/St. Wolfgang nach Nürnberg-Langwasser unterwegs. Um
07.18 Uhr bemerkte ein hinter dem Gelenkbus fahrender
Verkehrsmeister des OVF, dass aus dem Motorraum des Fahrzeuges
Flammen schlugen. Dies war unmittelbar vor der Kreuzung Am
Zollhaus/Liegnitzer Straße in Nürnberg. Der Verkehrsmeister
informierte umgehend den Busfahrer, und beide veranlassten, dass
die Fahrgäste sofort ausstiegen und sich in Sicherheit brachten.
Es waren dies meist Schüler (Fassungsvermögen des Busses: 122
Fahrgäste).

    Wenige Sekunden später griffen die Flammen auf den gesamten Bus über und das Fahrzeug brannte vollständig aus. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Der sofortigen Reaktion des Verkehrsmeisters und der anschließend durchgeführten Evakuierung des Busses ist es zu verdanken, dass niemand verletzt wurde. Der Wiederbeschaffungswert des Busses beläuft sich auf ca. 50.000 EUR.

    Da sich die Bergungsarbeiten des 18 Meter langen Gelenkbusses schwierig gestalten, kommt es voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden zu Verkehrsbehinderungen auf der Staatsstraße 2225 zwischen Wendelstein und Nürnberg-Langwasser. Der Verkehr wird von der Polizei wechselseitig am Brandort vorbeigeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: