Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1341) Pkw rammt Linienbus

Nürnberg (ots) - Ein geplatzter Reifen war nach ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei ursächlich für einen schweren Verkehrsunfall im Nürnberger Westen.

Am 12.07.15, gegen 23.35 Uhr, befuhr ein Linienbus der VAG die Schweinauer Hauptstraße in Nürnberg stadtauswärts. Zur gleichen Zeit fuhr ein 35-jähriger dänischer Pkw-Fahrer in entgegengesetzter Richtung. Etwa auf Höhe der Einmündung der Kammersteiner Straße verlor der Pkw-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, nachdem an diesem der rechte Vorderreifen geplatzt war, und schleuderte frontal in den Omnibus.

Der dänische Fahrer des Pkw wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr unter Einsatz von schwerem Gerät befreit werden. Er wurde mit multiplen Frakturen der Beine schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht. Der 42-jährige Busfahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Im Bus befand sich nur ein Fahrgast, der unverletzt blieb.

Der Gesamtsachschaden beträgt nach erster Schätzung ca. 20.000 Euro.

Die Fahrbahn war für die Dauer der Bergungsarbeiten in beiden Fahrtrichtungen gesperrt, nennenswerte Verkehrsbehinderungen blieben jedoch aus.

Roland Faulhaber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: