Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1948) Überfall auf Schreibwarenladen

      Nürnberg (ots) - Am 18.10.2001, gegen 17.55 Uhr, bereitete
sich der 55-jährige Inhaber eines Schreibwarengeschäftes in der
Frauenholzstraße in Nürnberg gerade auf den Feierabend vor. Ein
unbekannter Mann, der mit einer dunklen Wollmütze maskiert war,
betrat den Laden und sagte zu dem Inhaber des
Schreibwarengeschäftes: //Überfall, Geld her!//. Der
Ladenbesitzer glaubte zuerst an einen Scherz und ging auf den
Räuber zu. Als ihm dieser jedoch mit einer Schusswaffe bedrohte,
erkannte der Überfallene den Ernst der Lage und packte den
Räuber. Es kam zu einem Gerangel, in deren Verlauf der
unbekannte Räuber und der Besitzer des Schreibwarenladens gegen
ein Regal fielen. Der Überfallene rief um Hilfe und der Räuber
flüchtete ohne Beute aus dem Schreibwarengeschäft. Ein
Pkw-Fahrer bemerkte den Räuber beim Verlassen des Geschäftes,
als dieser sich gerade die Wollmütze vom Kopf zog. Er verfolgte
den flüchtenden Räuber durch die Sandrartstraße und verlor ihn
dann in der Lobsingerstraße aus den Augen.

Der unbekannte Räuber wird wie folgt beschrieben:     Ca. 30 bis 35 Jahre alt, ca. 188 cm groß, kräftige Statur, hatte kurze helle Haare. Der Mann trug einen blau-grünen Anorak und ausgewaschene Bluejeans.

    Sachdienliche Hinweise zu dem Raubüberfall werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer: 0911/211-3333 erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: