Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

16.01.2015 – 12:02

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (97) Geldbörsenraub scheint geklärt - Ermittler nehmen drei Tatverdächtige fest

Erlangen (ots)

Wie mit Meldung Nr. 2131 vom 23.11.2014 berichtet, wurde am Samstag (22.11.2014) ein 25-Jähriger in Erlangen von zwei Unbekannten niedergeschlagen und beraubt. Beamte der Kripo Erlangen nahmen nun drei Tatverdächtige fest.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der junge Mann in den frühen Morgenstunden gegen 01:00 Uhr auf dem Schulhof der Pestalozzischule in der Wichernstraße. Dort soll er von einem unbekannten Täter ins Gesicht geschlagen worden sein, woraufhin er zu Boden ging. Ein zweiter Mann zog ihm schließlich die Geldbörse mit etwa 50 Euro Bargeld und persönlichen Dokumenten aus der Hosentasche. Zur Tatzeit war noch eine dritte Person anwesend, die allerdings nicht in die Handlungen eingegriffen haben soll. Das Trio flüchtete anschließend in Richtung Pestalozzistraße.

Die Auswertung von Videomaterial brachte die Beamten der Erlanger Kripo schließlich auf die Spur der drei Männer. Zunächst identifizierten sie auf dem Videomaterial einen 16-jährigen Jugendlichen, der in Begleitung der beiden mutmaßlichen Räuber zu sehen war. Ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbeschluss bei dem Jugendlichen Anfang Dezember führte schließlich zu seiner Festnahme und Vorführung beim Ermittlungsrichter. Dieser erließ Haftbefehl. Seine beiden Mittäter wollte der Beschuldigte nicht benennen.

Die weiteren intensiven Umfeldermittlungen durch die Kripobeamten führten jetzt zur Identifizierung der beiden weiteren mutmaßlichen Täter. Bei den beiden 18- und 22-jährigen jungen Männern wurde gestern (15.01.2015) ebenfalls ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss vollzogen. In dessen Verlauf stellten die Polizisten Beweismaterial sicher. Dieses erhärtete den Verdacht gegen die beiden Beschuldigten. Auf Vorhalt zeigten sie sich schließlich geständig.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Erlangen Haftbefehl gegen den 18-Jährigen. Gegen den 22-jährigen Beschuldigten lag bereits Haftbefehl vor. Dieser wurde vollzogen. Alle drei Personen befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken