Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2289)Suizid angekündigt - Rathaus abgesucht

Erlangen (ots) - Heute (16.12.14), kurz vor 10 Uhr, wurden Kräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einer Suizidankündigung ins Erlanger Rathaus gerufen.

Ein Mann hatte vor Mitarbeiterinnen des Rathauses angekündigt, sich etwas anzutun. Hierbei hielt er ein Messer in der Hand. Anschließend verließ er selbständig das Büro. Die anwesenden Mitarbeiterinnen wurden nicht bedroht und auch nicht verletzt.

Mit dem Eintreffen der Kräfte wurde eine Absperrung um das Rathaus errichtet. Circa 600 Mitarbeiter und Kunden wurden ins Freie gebeten und in einer nahen Halle versorgt und seelsorgerisch betreut. Anschließend erfolgte eine Absuche des 14-stöckigen Gebäudes durch Spezialeinheiten. Den 31-Jährigen fanden die Beamten jedoch nicht. Vermutlich hatte er zwischenzeitlich das Gebäude verlassen.

Das Rathaus bleibt heute für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Polizei fahndet weiter nach dem Mann. / Simone Wiesenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: