Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

06.10.2014 – 16:02

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1794) Senior auf Parkplatz beraubt - Zeugen gesucht

Nürnberg/Feucht (ots)

Heute Morgen (06.10.2014) wurde ein Senior in Feucht (Landkreis Nürnberger Land) Opfer eines Überfalls. Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hielt sich der Mann zunächst ab ca. 07:00 Uhr in Nürnberg auf, um unter anderem auch Geld von einer Bank in der Eilgutstraße abzuheben. Bereits im Celtistunnel wurde er gegen 07:45 Uhr von einem ihm Unbekannten angesprochen und gebeten, Geld zu wechseln. Dies nahm der 79-Jährige vor und erledigte daraufhin seine weiteren Geschäfte.

Kurz nach 09:00 Uhr bestieg er dann die S-Bahn in Richtung Feucht. Dort angekommen, setzte er sich in seinen in der Nürnberger Straße geparkten Wagen, als er erneut durch eine männliche Person angesprochen wurde. Durch das geöffnete Fenster wurde er gefragt, ob er Geld wechseln könne. Als der Geschädigte nach seinem Kleingeld suchte, griff der Unbekannte nach der Geldbörse und wollte sie ihm entreißen. Daraufhin kam es zum Gerangel, in dessen Verlauf der Täter nach den Scheinen griff und diese aus dem Geldbeutel nahm. Anschließend flüchtete er Richtung Nürnberger Straße.

Die beiden Personen, die den 79-Jährigen ansprachen, werden nahezu identisch beschrieben. Es besteht die Möglichkeit, dass es sich bei beiden Männern um die gleiche Person handelt.

Beschreibung: Ca. 40 Jahre alt, etwa 175 - 180 cm groß, mit kurzen Haaren und einer kräftigen Statur. Beide Männer sprachen gebrochen Deutsch und trugen Jeans. Sie hatten einen osteuropäischen Dialekt. Der Mann in Feucht trug eine rötliche Jacke.

Bei dem Überfall wurde der Rentner nicht verletzt. Die Kriminalpolizei in Schwabach bittet diesbezüglich um Hinweise. Passanten, welchen der Täter in Nürnberg oder später auch in Feucht aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Simone Wiesenberg/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken