Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1609) Finger am Sprungturm abgerissen

      Nürnberg (ots) - Ein tragischer Unglücksfall ereignete sich
am 22.08.2001, kurz nach 15.00 Uhr im Stadionbad in Nürnberg.
Ein 14-jähriger Schüler aus Nürnberg wollte vom 3-Meter-Brett
ins Becken springen. Bisherigen Ermittlungen zufolge ging er
aber nicht bis zum Ende des Brettes, sondern hielt sich am
Geländer fest, um seitlich ins Wasser zu springen. Beim Sprung
verklemmten sich zwei Finger am Handlauf. Als er dann in die
Tiefe sprang, wurden ihm der Klein- und der Ringfinger der
rechten Hand ausgerissen.

    Ein Badegast leistete sofort erste Hilfe und kühlte die abgerissenen Finger mit Speiseeis. Vom Rettungsdienst wurde der Schüler sofort in eine Spezialklinik eingeliefert. Bisher gelang es nicht, die Finger wieder anzunähen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: