Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kennt den Betrüger zu Onlineverkäufen?

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten ...

POL-SE: Elmshorn - 17-Jährige weiterhin vermisst

Bad Segeberg (ots) - Der aktuelle Aufenthaltsort der seit gestern Morgen vermissten Jugendlichen aus dem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

01.08.2001 – 11:02

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1465) Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

      Nürnberg (ots)

Gestern Abend, 31.07.2001, gegen 23.45
Uhr, verübte ein bislang Unbekannter einen bewaffneten
Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Erlanger Straße / Ecke
Nordring in Nürnberg. Der Räuber betrat bereits maskiert mit
einer schwarzen Strumpfmaske den Verkaufsraum der Tankstelle,
bedrohte die Verkäuferin mit einer Schusswaffe und forderte
Bargeld. Nachdem ihm die Frau ca. 1.000 DM ausgehändigt hatte,
flüchtete der Räuber zu Fuß. Sofort eingeleitete
Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Mehrere
Kunden, die sich zur Tatzeit ebenfalls im Verkaufsraum
aufhielten, blieben von dem Räuber unbehelligt.

Beschreibung:     Ca. 175 cm groß, korpulent, humpelte mit dem linken Fuß, sprach fränkisch. Er trug eine dunkle Hose und ein helles T-Shirt sowie eine schwarze Strumpfmaske über dem Kopf.

    Sachdienliche Hinweise auf den Räuber werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken