Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

28.03.2014 – 10:44

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (568) Seniorin mit Schusswaffe bedroht - Zeugenaufruf

Neustadt/Aisch (ots)

Wie bereits mit Meldung 563 berichtet, kam es in den Mittagsstunden des 27.03.2014 zu einer Bedrohungssituation in Neustadt an der Aisch. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen.

Der unbekannte Täter läutete gegen 12:30 Uhr an der Haustür des Einfamilienwohnhauses in der Ringstraße, Ortsteil Kleinerlbach. Nach ersten Erkenntnissen soll der Mann eine kleine silberne Schusswaffe in der Hand gehalten haben, während er die Geschädigte am Arm packte. Auf Grund ihrer Hilferufe entfernte der Unbekannte sich eilig in westliche Richtung, auf den Stadtkern von Neustadt an der Aisch zu.

Glücklicherweise kam die Seniorin mit dem Schrecken davon.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

Ein junger Mann mit schlankem / athletischem Körperbau, auffallend klein (ca. 160 cm groß), mit langen dunkelblonden Haaren, die zu einem Pferdeschwanz zusammengefasst waren. Er trug eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Baseballmütze mit unbekannter Aufschrift.

Die Hintergründe der Tat sind noch unbekannt. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Ansbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Tel: 0911 2112 - 3333 sowie die PI Neustadt an der Aisch unter 09161/8853-0 entgegen.

Michael Griesmeier/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken