Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2153) Polizeibeamter bei Widerstandshandlung verletzt

Nürnberg (ots) - Ein Beamter der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte ist am 05.12.2013 bei einem Einsatz in der Königstorpassage verletzt worden.

Passanten hatten die Streife gegen 20:30 Uhr darüber informiert, dass es an der Örtlichkeit offensichtlich zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei. Bei ihrem Eintreffen bemerkten die Beamten einen 27-Jährigen mit einer Kopfplatzwunde. Als sie den Mann befragen und dessen Identität feststellen wollten, sprang dieser auf und griff die Streife an. Er wurde deshalb zu Boden gebracht und gefesselt. Die anderen Beteiligten der Auseinandersetzung waren bereits geflüchtet.

Der 27-Jährige, der unter Alkoholeinwirkung stand, wurde zur weiteren Sachbearbeitung mit auf die Dienststelle genommen. Dort griff er einen Beamten (23) derart an, dass dieser nicht unerheblich an der Schulter verletzt wurde und in eine Klinik gebracht werden musste. Der Beamte ist bis auf Weiteres dienstunfähig.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde bei dem 27-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt sowie ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Nachdem er einen aggressiven und verwirrten Eindruck machte, kam er zur weiteren Behandlung in eine Fachklinik.

Peter Schnellinger / gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: