Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

24.10.2013 – 14:26

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1883) Einbrüche in Wohnungen - Zeugen gesucht

Schwabach/Feucht (ots)

Gestern (23.10.2013) brachen bislang Unbekannte in Schwabach und Wendelstein (Lkr. Roth) in zwei Wohnhäuser ein. In einem weiteren Fall blieb es beim Versuch.

Zwischen 11:00 Uhr und 15:45 Uhr nutzten die Täter die Abwesenheit der Besitzer, um in Röthenbach bei St. Wolfgang in der Nibelungenstraße einzusteigen. Um ins Innere zu gelangen, schlugen sie eine Fensterscheibe ein. Es wurden die Räume und Schränke durchsucht und Schmuckgegenstände entwendet. Unter anderem nahm der Dieb eine hochwertige Armbanduhr mit. Der Entwendungsschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Während im Schwabacher Klinggraben ein Einbruch scheiterte, gelang es Einbrechern in der Franz-Peter-Seifert-Straße, in ein Einfamilienhaus einzudringen. Die Geschädigten mussten bei ihrer Rückkehr feststellen, dass die Terrassentür weit offen stand und das komplette Haus durchwühlt worden war. Hier nahmen die Diebe in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 21:45 Uhr Sparbücher, eine EC-Karte und zwei Notebooks mit. Der Entwendungsschaden wird hier auf mehrere Tausend Euro beziffert.

Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise zu den drei genannten Fällen nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Simone Wiesenberg/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken