Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1133) Juweliergeschäftseinbrecher ermittelt

      Nürnberg (ots) - Wie berichtet, war am 28.05.2001 am
Kopernikusplatz in der Nürnberger Südstadt die
Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes eingeschlagen und
aus der Auslage Hals- und Armkettchen sowie Ringe im Gesamtwert
von ca. 5.000 DM gestohlen worden.

    Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte für diesen Einbruch nun einen 18-jährigen Nürnberger als Tatverdächtigen ermitteln. Die Fallaufklärung war möglich geworden, weil sich der Tatverdächtige am 07.06.2001 (wir berichteten) zusammen mit einem Komplizen in einem Kaufhaus in der Nürnberger Innenstadt einschließen ließ, um dort ebenfalls aus Vitrinen Schmuck zu stehlen. Nach Alarmauslösung war er bei der anschließenden Durchsuchung des Kaufhauses von der Polizei festgenommen worden. Dabei wurden bei ihm auch Schmuckstücke sichergestellt, die, wie nun festgestellt wurde, aus dem Einbruch vom 28.05.2001 stammen.

    Der Tatverdächtige, der sich bereits in Untersuchungshaft befindet, räumte das Tatgeschehen weitgehend ein.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: