Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1875) Blitzeinbruch in Handyshop - Tatverdächtiger ermittelt

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (Meldung 985 vom 10.06.2013) kam es Anfang Juni 2013 am Leipziger Platz in Nürnberg zu einem so genannten Blitzeinbruch. Die zunächst unbekannten Täter drangen dabei in Sekundenschnelle in einen Handyshop ein und richteten einen Beute- und Sachschaden von mehreren Tausend Euro an.

Um in das Geschäft zu gelangen, warfen die Einbrecher nachts die Schaufensterscheibe ein. Anschließend nahmen sie diverse Mobiltelefone und Bargeld an sich und flüchteten. Ein Anwohner (36), der auf den Lärm aufmerksam geworden war, konnte noch sehen, wie vier Männer Anfang 20 in verschiedene Richtungen davon liefen. Unverzüglich leitete damals die Polizei eine Fahndung ein, traf die Flüchtigen aber nicht mehr an.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken sicherte am Tatort Spuren. Ein Vergleich mit der DNA-Datenbank führte jetzt zu einem Treffer. Dringend tatverdächtig ist ein 18-jähriger Nürnberger, der sich zum Sachverhalt nicht äußert. Hinsichtlich der verbliebenen drei Unbekannten, die von einem Zeugen am Tatort beobachtet worden waren, dauern die Ermittlungen noch an.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: