Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1860) Pkw gestohlen - Unfall verursacht - Festgenommen

Nürnberg (ots) - Gleich mehrmals fiel gestern Abend (22.10.2013) ein 18-jähriger Osteuropäer auf. Zunächst stahl er einen Pkw, verursachte damit einen Verkehrsunfall, flüchtete anschließend, konnte aber letztlich festgenommen werden.

Die aktuellen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben bisher, dass der junge Mann gegen 22:45 Uhr in der Hans-Bunte-Straße in Nürnberg zunächst einen Fiat stehlen wollte. Dazu schlug er die Seitenscheibe ein, fand aber lediglich den Schlüssel für eine sog. "Stretchlimousine", die neben dem Fiat stand. Damit setzte er sich in das Fahrzeug und fuhr davon. Kurze Zeit später beschädigte er während der Fahrt in der Nürnberger Südstadt einen geparkten Pkw. Anstatt sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Ein Zeuge allerdings hatte den Unfall bemerkt und rief die Polizei. Wenig später nahmen Beamte der Nürnberger Schutzpolizei den 18-Jährigen noch in dem gestohlenen Pkw fest.

Es stellte sich heraus, dass er keinerlei Fahrerlaubnis besitzt. Zudem war der gestohlene Pkw weder versichert noch versteuert und hatte deshalb auch keine Kennzeichen. Erschwerend kam hinzu, dass der Beschuldigte mehr als ein Promille Alkohol im Blut hatte. Deshalb wird er nun wegen mehrerer straf-, verkehrs-, steuer- und versicherungsrechtlicher Verstöße angezeigt.

Der Sachschaden, den er bei dem Verkehrsunfall angerichtet hatte, wird auf ca. 3.500,-- Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Während die Verkehrspolizei Nürnberg den Verkehrsunfall aufgenommen hat, ermittelt die Kripo Nürnberg u.a. wegen des Verdachts des Pkw-Diebstahls.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: