Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1853) Einbruch in Lottogeschäft scheiterte - Festnahme

Nürnberg (ots) - Einem aufmerksamen Zeugen ist es u.a. zu verdanken, dass am frühen Montagmorgen (21.10.2013) ein 18-Jähriger in der Nürnberger Nordstadt festgenommen werden konnte. Er soll versucht haben, in ein Lottogeschäft einzubrechen.

Kurz nach Mitternacht hörte der Zeuge verdächtige Geräusche an einem Lottogeschäft in der Bucher Straße. Als er aus dem Fenster sah, erkannte er einen jungen Mann, der offenbar mit einer Axt versuchte, die Schaufensterscheibe des Ladens einzuschlagen. Der Zeuge verständigte umgehend die Polizei.

Nur wenige Minuten später trafen mehrere Streifen am Tatort ein. Der junge Mann flüchtete in ein nahegelegenes Anwesen. Bei der Überprüfung traf man ihn in einer Wohnung an.

Er gab auf Vorhalt den versuchten Einbruch zu, außerdem wurde er wiedererkannt. Die Tatwaffe fand man unmittelbar vor dem Geschäft. Der entstandene Sachschaden ist relativ gering.

Wegen Verdachts des versuchten schweren Diebstahls wurde Anzeige erstattet. Die weitere Sachbearbeitung übernahm die Kripo Nürnberg.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: