Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1097) Arbeitsboot in Pegnitz gekentert

      Nürnberg (ots) - Am 13.06.2001, kurz vor 12.30 Uhr, waren
zwei Mitarbeiter einer Baufirma auf einem ca. 5 x 2 m breiten
Boot aus Metall mit Außenbordmotor auf der Pegnitz in Nürnberg
im Bereich des Fuchsloches unterwegs, um Vermessungsarbeiten
durchzuführen. Sie gerieten dabei offensichtlich zu nahe an das
dortige Wehr und im Strudel kenterte das Boot. Die beiden 30 und
51 Jahre alten Männer stürzten in den Fluss.

    Der Bauleiter der ausführenden Firma beobachtete den Unfall und es gelang ihm, den 30-Jährigen aus Thüringen an Land zu ziehen. Nachdem Mitarbeiter einer nahe gelegenen Firma alarmiert waren, konnte auch der 51-Jährige aus Oberbayern, der mehrmals untergetaucht war und der in Flussmitte trieb, mit einem Schlauch zur Ufermauer gezogen werden. Von dort aus übernahm die ebenfalls hinzugerufene Feuerwehr die Bergung. Der Mann, der kurzfristig bewusstlos war, wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus stationär eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: