Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

24.09.2013 – 11:22

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1706) Drogentoter

Nürnberg (ots)

Ein 32-Jähriger ist der 21. Drogentote im Stadtgebiet Nürnberg im Jahr 2013.

Der Mann war bereits am 11.08.2013 tot im Wöhrder See gefunden worden, und die Umstände seines Todes waren zunächst unklar. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hierzu sind jetzt abgeschlossen.

Der 32-Jährige war bei den Behörden als Drogenkonsument bekannt und man hatte in seinem mitgeführten Rucksack entsprechende Utensilien aufgefunden. Die wenige Tage später durchgeführte Obduktion ergab eindeutig Ertrinken als Todesursache und man gab ein chemisch-toxikologisches Gutachten in Auftrag. Demnach stand der Betroffene zum Zeitpunkt seines Ablebens unter hochgradigem Einfluss von Betäubungsmitteln und ist mit hoher Wahrscheinlichkeit infolgedessen tödlich verunfallt. Es ergaben sich keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden.

Alexandra Oberhuber/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken