Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1065) Rechnungen für 200.000 DM nicht bezahlt

      Ansbach (ots) - Die Kripo Ansbach ermittelt derzeit gegen
einen 34-jährigen Unternehmer aus dem Landkreis Ansbach wegen
fast 40 einzelnen Betrugsdelikten.

    Der Mann gründete Anfang 2000 eine Firma für Hausrenovierungen. Um seine Aufträge zu erfüllen, bestellte er bei verschiedensten Firmen Baumaterial und ließ sich die bestellten Gegenstände auf die jeweiligen Baustellen liefern. Die Rechnungen, die er erhielt, bezahlte er jedoch nicht. Die Firma des 34-Jährigen, der bereits an seinem früheren Wohnort in einem anderen Landkreis seine Zahlungsunfähigkeit eidesstattlich versicherte, florierte. Der 34-Jährige holte sich sogar von einer Arbeitnehmerverleihfirma 10 Beschäftigte, um seine Aufträge durchzuführen. Die Kosten für die Beschäftigten in Höhe von 30.000 DM zahlte er jedoch nicht. Auf diese Weise gelang es dem Mann, seine Firma bis Ende November 2000 über Wasser zu halten, bevor wegen des zwischenzeitlich aufgelaufenen Schuldenberges weitere Baustofflieferungen ausblieben und die Arbeiten eingestellt werden mussten.

    Anfang 2001 bestellte der Mann dann noch Kommunikationselektronik im Wert von fast 20.000 DM, ohne diese zu bezahlen. Nach den noch andauernden Ermittlungen der Kripo Ansbach ergibt sich bislang ein Gesamtschaden von knapp 200.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: