Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1343) Versuchter Raubüberfall auf Schnellrestaurant - Bildveröffentlichung und Belohnung ausgesetzt

Hammer

Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung 1300 berichtet, überfiel ein bisher unbekannter Täter am 28.07.2013 die Filiale einer Schnellrestaurantkette in Nürnberg-Eibach. Ohne Beute gelang ihm die Flucht.

Gegen 02:00 Uhr betrat der maskierte Mann das Restaurant in der Weißenburger Straße und forderte unter Vorhalt eines Messers lautstark Geld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er mit einem mitgeführten Hammer auf den Tresen. Ein Angestellter versuchte sich gegen den Räuber mit einer Metallleiter zu wehren, woraufhin der Maskierte stadteinwärts flüchtete. Der 28-jährige Angestellte und der 27-jährige Filialleiter verfolgten den Flüchtenden noch bis zur Beslerstraße, konnten ihn kurz festhalten und ihm die Sturmhaube und den Hammer wegnehmen. Dann riss sich der Räuber wieder los und flüchtete in Richtung Faberpark.

Der bei der Tat verwendete Hammer wurde inzwischen erkennungsdienstlich behandelt. Es handelt sich um einen Zimmermannshammer, der bereits leicht angerostet ist. Er hat einen rot-schwarzen Griff.

Von privater Seite wurde inzwischen für die Aufklärung der Straftat eine Belohnung in Höhe von 1.000,-- Euro ausgesetzt.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: