Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1255) Mordkommission ermittelt nach Übergriff auf ältere Frau - Sonderkommission eingerichtet

Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung 1246 vom 21.07.2013 berichtet, wurde eine ältere Frau in der Nacht von Freitag auf Samstag (19./20.07.2013) im Stadtteil Thon Opfer eines bislang Unbekannten. Überfallartig bedrängte er sie in ihrer Wohnung und verletzte sie schwer.

Den bisherigen Ermittlungen zu Folge stieg der Mann in der Kölner Straße zwischen 00:30 Uhr und 02:30 Uhr in die Wohnung im Erdgeschoss ein und überraschte die Frau im Schlaf. Er packte sie grob und berührte sie dabei unsittlich. Die derart Bedrängte wehrte sich heftig, worauf der Täter die Flucht ergriff und die Wohnung wieder verließ. Das Opfer erlitt einen Schock, Frakturen im Gesicht und an der Hand sowie Hämatome. Es befindet sich zur Zeit in einer Klinik.

Der Täter wird als jüngerer Mann beschrieben.

Aufgrund der massiven Gewalteinwirkung auch gegen den Kopf der Seniorin hat die Mordkommission der Kriminalpolizei Nürnberg die Ermittlungen übernommen und die rund 12-köpfige Sonderkommission "Köln" gegründet. Umfangreiche Ermittlungen sind angelaufen. Der Erkennungsdienst sicherte am Tatort Spuren. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet.

Seit Samstag werden mithilfe von Unterstützungskräften Haus- und Nachbarschaftsbefragungen durchgeführt.

Die Kriminalpolizei ist auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sie bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen, auch bereits längere Zeit im Vorfeld der Tat gemacht haben, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 rund um die Uhr zu melden.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: