Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (680) Falschfahrer auf der A73

Erlangen/Fürth (ots) - Bei einer "Geisterfahrt" eines 47-jährigen Pkw-Fahrers auf der Bundesautobahn A73 zwischen Fürth und Erlangen gab es in der vergangenen Nacht (17. auf 18.04.2013) glücklicherweise keine Verletzten.

Gegen kurz nach Mitternacht ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken der Notruf über einen Falschfahrer auf der A73 in Richtung Erlangen ein. Nach kurzer Fahndung nach dem Fahrzeug der Marke Daimler konnte es auf Höhe der Anschlussstelle Hessdorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) angehalten werden. Der 47-jährige Fahrer hatte seinen Fehler offenbar bemerkt und war zwischenzeitlich am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen auf die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt - nun allerdings auf die korrekte Richtungsfahrbahn - aufgefahren. Bei der Kontrolle räumte der Betroffene schließlich den Verkehrsverstoß ein und erklärte ihn mit seiner Ortsunkenntnis. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen kam es dabei zu keiner Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

Weil der Mann jedoch zunehmend emotional gegenüber den Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen reagierte, musste er in einem nahegelegenen Klinikum untergebracht werden./Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: