Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (562) Versuchter Handyraub

      Nürnberg (ots) - Am 22.03.2001, kurz nach 15.00 Uhr, befand
sich ein 14-jähriger Schüler auf dem Heimweg von der Schule. In
der Heynestraße in Nürnberg versandte er mit seinem Handy eine
SMS. Es kamen zwei junge Männer dazu, die ihn aufforderten, sein
Handy zu zeigen und es aus der Hand zu geben. Als er dies
ablehnte, drohte einer mit einem Schlag ins Gesicht. Nachdem er
trotzdem nicht reagierte, packte ihn sein Gegenüber am Ohr und
drohte damit, den Ohrring auszureißen. Als der Junge sein Handy
immer noch nicht hergab, zog der Unbekannte schließlich aus
seiner Hosentasche ein Butterfly-Messer und versuchte ihn damit
einzuschüchtern. Nachdem auch dies nicht zum Ziel führte, riss
der Unbekannte dem Jungen dessen goldene Halskette mit einem
Jesuskopf als Anhänger ab und flüchtete damit. Die Goldkette hat
einen Wert von 1.400 DM.

Beschreibung der beiden Räuber:     Beide waren ca. 18 - 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß und schlank. Einer hatte einen Oberlippenbart und trug eine weiß/blaue Jacke und eine schwarze Hose. Der andere trug eine weiße Hose und hatte eine schwarze Wollmütze auf.

    Sachdienliche Hinweise auf die Räuber erbittet der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 211-2777.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: