Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

11.09.2012 – 16:21

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1626) Rucksack geraubt - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots)

In der Nacht von Sonntag auf Montag (09./10.09.2012) ist einem 38-Jährigen sein Rucksack vor einem Geldinstitut am Bahnhofsplatz in Nürnberg geraubt worden. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Zwischen dem Geschädigten und einer ca. zehnköpfigen Gruppe kam es gegen 01:15 Uhr zunächst zu einem verbalen Streit. Wenig später versetzte ihm jemand einen Faustschlag ins Gesicht und er ging zu Boden. Entweder derselbe Täter oder eine weitere Person trat dann noch auf ihn ein. Hierbei ist dem Opfer der Rucksack samt Inhalt entwendet worden. Im Anschluss ergriff die gesamt Gruppe die Flucht.

Zwei Zeugen des Vorfalles (männlich, 19 und 24 Jahre) nahmen ihre Verfolgung auf und stellten einen Teil in der Bahnhofsstraße. Nach der Aushändigung des Diebesgutes an die Männer gingen die Personen allerdings wiederum flüchtig.

Im Verlauf der Tatortbereichsfahndung durch die alarmierte Polizei konnten fünf von der Gruppe angetroffen werden. Wer welchen Tatbeitrag geleistet hat, ist allerdings noch Gegenstand der Ermittlung des Fachkommissariats.

Hinweise zu Tat und Täter nimmt der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Alexandra Oberhuber/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken