Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2138) Kraftfahrer mit Waffe bedroht

Nürnberg (ots) - Ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Ansbach wurde am 19.11.2011 festgenommen, nachdem er im Stadtgebiet Nürnberg einen Kraftfahrer mit einer Schreckschusswaffe bedroht hatte. Deswegen und wegen anderer Delikte wird er nun angezeigt.

Gegen 23:15 Uhr hielt sich der spätere Beschuldigte an der Ampelanlage der Münchener Straße / Trierer Straße auf. Er ging zu einem Pkw und öffnete die Beifahrertür. Das Einsteigen jedoch verhinderte der Fahrer durch Weiterfahren.

Kurz darauf hielt der 30-Jährige an gleicher Stelle ein Fahrzeug an und bat um Mitnahme. Als ihm dies verweigert wurde, bedrohte er den Kraftfahrer (25) mit einer täuschend echt aussehenden Schreckschusswaffe. Der Mann gab sofort Gas und fuhr davon.

Wenige Minuten später gelang nach kurzer Fahndung die Festnahme des Beschuldigten durch Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei.

Der Tatverdächtige hatte die Waffe noch immer dabei und stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Aus diesem Grunde musste er ausgenüchtert werden. Den erforderlichen sog. "kleinen Waffenschein", der ihn zum berechtigten Führen dieser Waffe ermächtigt hätte, konnte er nicht vorweisen.

Wegen Bedrohung, Nötigung im Straßenverkehr und Verstoßes gegen das Waffenrecht wurde Anzeige erstellt.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: