Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1503) Von Kraftfahrzeug mitgeschleift

Nürnberg (ots) - Am vergangenen Freitagabend (19.08.2011) kam es in Nürnberg-Röthenbach zu einer Auseinandersetzung unter Verkehrsteilnehmern. Letztlich wurde ein Beteiligter vom Pkw seines Kontrahenten mehrere Meter mitgeschleift.

Der 35-jährige spätere Geschädigte stand mit seinem Pkw an einer Ampel in der Ansbacher Straße. Plötzlich vernahm er einen lauten Schlag und erkannte anschließend, dass ihm der Beifahrer des hinter ihm stehenden Pkw einen Aufkleber auf den Kofferraumdeckel angebracht hatte.

Der 35-Jährige stieg aus und wollte den Verursacher offensichtlich zur Rede stellen. Dazu griff er in das Fahrzeuginnere. Im gleichen Moment gab der Fahrer des Pkws, ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Ansbach, Gas. Der 12 Jahre ältere Nürnberger wurde wenige Meter mitgeschleift, bevor er sich selbständig befreien konnte. Er verspürte Schmerzen im Arm, musste aber nicht ärztlich behandelt werden.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung wurde der flüchtige Kraftfahrer ermittelt. Sein Verhalten hat strafrechtliche Relevanz, weshalb Beamte der PI Stein ein Ermittlungsverfahren eingeleitet haben.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: