Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

30.12.2010 – 14:09

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2496) Person mit Schnittverletzungen aufgefunden - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots)

Gestern Abend (29.12.2010) wurde ein 21-jähriger Mann im Nürnberger Stadtgebiet mit Schnittverletzungen aufgefunden. Die Polizeiinspektion Nürnberg Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei fanden kurz nach 21:15 Uhr einen blutenden jungen Mann am Bahnhofsvorplatz auf. Der stark angetrunkene 21-Jährige war am Oberkörper und Kopfbereich mit oberflächlichen Schnittverletzungen versehen. Nach ersten Angaben des Mannes aus dem nahen Osten, war er durch zwei männliche Personen angesprochen und angegriffen worden. Zur Versorgung ist er schließlich in eine nahegelegene Klinik gebracht worden. Von dort ging er nach Abschluss der Wundversorgung nach Hause.

Nach ersten Angaben des Geschädigten, unter Zuhilfenahme eines Dolmetschers, soll es sich bei den Angreifern um zwei Täter aus dem ostafrikanischen Raum gehandelt haben. Weitere Angaben in Bezug auf die Angreifer konnte das Opfer nicht machen.

Die ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg Mitte gehen aufgrund der vorgefundenen Spuren davon aus, dass der Tatort im Bereich der Rampen an der Königstorpassage liegen dürfte.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Deshalb sucht die Polizeiinspektion Nürnberg Mitte Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben. Unter der Rufnummer (0911) 2112-6115 können Hinweise zur Aufklärung des Sachverhaltes hinterlassen werden. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern weiterhin an.

Simone Wiesenberg /mh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell