Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

20.10.2010 – 13:09

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2010) Phosphorbombe aufgefunden

Nürnberg (ots)

Heute Morgen (20.10.2010) wurde bei Bauarbeiten im Nürnberger Stadtteil Fischbach eine Phosphorbombe aufgefunden.

Gegen 08.30 Uhr führten Bauarbeiter Erdarbeiten am Ortsrand von Fischbach in der Fontanestraße durch. In der Erdvertiefung bemerkten sie einen verdächtigen Gegenstand und alarmierten die Polizei. Das Gelände wurde abgesperrt und die Arbeiten bis zum Eintreffen des Sprengkommandos eingestellt.

Der Sprengmeister vor Ort konnte den Gegenstand als nach wie vor scharfe Phosphorbombe aus dem Zweiten Weltkrieg identifizieren und diese noch vor Ort bergen. Die Fundstelle liegt nahe des Waldrandes. Für die Bevölkerung des nahe gelegenen Stadtteiles Nürnberg-Fischbach bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung