Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-EN: Gevelsberg- Raub auf Kiosk- Wer kennt diese Personen?

Gevelsberg (ots) - Am 15.01.2019, gegen 19:00 Uhr, betraten zwei männliche Personen den Kiosk an der ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

01.09.2000 – 07:54

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Rauschgifthändler festgenommen - 800 Gramm Amphetamin sicher gestellt

      Nürnberg (ots)

In den frühen Morgenstunden des 27.08.2000
wurde vor einer Würzburger Disco ein 20-jähriger berufsloser
Nürnberger durch eine Zivilstreife kontrolliert. Der junge Mann
war im Besitz von mehreren Konsumeinheiten Amphetamin und
Ecstasy-Tabletten. Er wurde vorläufig festgenommen.

    Bei der Durchsuchung seiner Wohnung im Osten Nürnbergs durch die Nürnberger Kriminalpolizei wurden dort ca. 800 Gramm Amphetamin und 10 Stück Ecstasy-Tabletten aufgefunden.

    Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Nürnberger das vorgefundene Rauschgift von einem 24-jährigen arbeitslosen Türken aus Bad Windsheim erhalten hatte. Dieser Rauschgifthändler konnte am 30.08.00 in der Nürnberger Südstadt festgenommen werden. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt.

    Die beiden Festgenommenen stehen im Verdacht, in der Vergangenheit einen schwunghaften Handel mit Amphetamin und Ecstasy getrieben zu haben. Die Ermittlungen dauern noch an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken